Eine 16 Jährige, die seit ihrer Grundschulzeit in psychologischer Behandlung ist, Ess-Störungen entwickelt hat und ein schwieriges Elternhaus hat, wird seit einem Jahr von meiner Frau (energetische Heilerin und Traumatherapeitin) und mir mitbetreut. Ich stehe als Notfall-Kontakt im Anti-Suizid-Vertrag des Mädchens.

Zwischen Weihnachten und Neujahr rief sie uns aus ihrer kleinen Wohnung an, teilte uns mit, dass sie sich wieder die Arme aufgeschnitten hatte. Zum Glück konnten wir sie mit SKY beruhigen und die notwendigen Schritte vor Ort einleiten.

Einen Tag später machte ich wieder einen langen Prozess mit ihr, meine Frau kümmerte sich um das Körperliche. Der Vater ist sehr unzugänglich, mit der Mutter habe ich mehrfach arbeiten können. Die Familie ist seitdem bereit und auch dabei, mit Psychologen die Familienbeziehungen zu bearbeiten.

Wir stehen in regelmäßigem Kontakt. Das Mädchen ist viel stärker geworden und die „bösen Gedanken/Stimmen“ melden sich viel seltener. Sie kann über ihre Selbstmordversuche offen sprechen.

Danke SKY, danke Annette!

26. September 2023 Stefan Radek