Ich war im Regen unterwegs in der Stadt, als mein Handy klingelte und ich den Anruf einer Frau entgegennahm, die noch in letzter Sekunde einen Platz in einem meiner SKYourself-Seminare buchen wollte. Ich stellte mich erstmal in einem Eingang unter und hörte mir ihre Geschichte an. Ihr Sohn war in den Zwanzigern, und irgendwie kam er mit seinem Leben nicht gut zurecht. Er war arbeitslos geworden, saß mutlos in seiner Wohnung und die Mutter hatte Angst um ihn, dass er vielleicht Drogen nehmen könnte. Sie war traurig, dass er so mutlos war, fast schon etwas depressiv. Da er das geistige Heilen sehr interessant fand, war sie auf die Idee gekommen, ihm ein SKY-Intensiv-Seminar zum Geburtstag zu schenken. Ob das so kurzfristig noch ginge? Ja,es war noch ein Platz frei. Und so kam der junge Mann zu meinem nächsten Seminar. In der Anfangsrunde saß er eher zurückhaltend da. Ich fragte ihn nach seinen Träumen. Er sagte, dass er gerne reisen würde. Aber er fühle sich allem so ängstlich gegenüber, er könne sich das einfach nicht vorstellen, alleine zu reisen. Und so wirkte er auch, zurückgezogen und etwas bedrückt. Beim SKYourself-Seminar ging er dann ganz schön aus sich heraus, und er konnte auch sofort etwas mit SKY anfangen, sowohl als „Klient“ als auch als „SKY-Coach“. Er gab seinen Mit-Teilnehmern großartige SKY-Coachings. Nun, nach ein paar Monaten, traf ich bei den Heilertagen seine Mutter in der SKY-Lounge wieder. Sie erzählte mir, dass ihr Sohn inzwischen auf großer Reise sei, seit Monaten unterwegs in Südostasien, Australien, Neuseeland. Er habe viele Kontakte, Freunde und Freundinnen kommen zu ihm für Rat in allen möglichen Fragen. Er sei total aufgeblüht. Sie selbst fühlt sich sehr erleichtert über diese Entwicklung. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sagte sie zu mir: „Sie haben mir meinen Sohn entführt mit Ihrem SKY!“ Und ich freute mich wie verrückt über diese Rückmeldung.

Helga Weyer

PRAXIS FÜR GEISTIGES HEILEN UND GESTALTTHERAPIE -- Leonhardiweg 49 -- 81829 München -- 089-21965400 ----- Aus einer Handwerkerfamile kommend habe ich mich seit fast 20 Jahren intensiv mit Gestalttherapie beschäftigt, die ich seit einigen Jahren nebenberuflich anbiete. Nun stieß ich in 2011 zufällig auf das Geistige Heilen und war derartig fasziniert, dass ich kurz darauf mit der Ausbildung in der Ecole San Esprit bei Annette begann. Mein Leben und meine Lebenseinstellung haben sich seitdem noch mehr zum Leichten und Positiven verändert. Meine gestalttherapeutische Arbeit steht inzwischen auf ganz anderen Füßen. Besonders die Technik "Sky" hat es mir angetan, die ich mit großem Erfolg bei meinen Klientinnen anwende. Latente Depressionen können verschwinden, Ängste, negative Glaubenssätze, alles, woran wir Therapeuten oft monatelang gearbeitet haben, lässt sich effektiv in wenigen Stunden lösen. Nach nur einer Sitzung tut sich bei manchen KlientInnen schon so viel, dass sie einen Aktivitätsschub kriegen und Sachen anpacken, die sie vorher ewig aufgeschoben haben. Egal, ob es sich dabei um Handlungen oder innere Wandlungen handelt.

More Posts - Website

Follow Me:
Facebook

7. November 2018 Helga Weyer